Über uns

Wer steht hinter der Stiftung Weltvertrag?

Die Stiftung Weltvertrag wurde im Januar 2002 von 22 Stiftern mit Sitz in Hamburg aus der Überzeugung heraus gegründet, im 21. Jahrhundert dem Gedanken der Nachhaltigkeit in seiner ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Dimension ein effizientes Wirkungsfeld bieten zu können. Unsere Arbeit und Projekte werden von Menschen getragen, die ihre unterschiedlichen Hintergründe und Fähigkeiten in die Aktivitäten der Stiftung mit einbringen. Das Team besteht aus einem Netzwerk von jungen und erfahrenen Wissenschaftlern, Studenten und Unternehmern, die leistungsstark, pragmatisch und zielorientiert arbeiten. Vorstand und Kuratorium arbeiten ehrenamtlich.

Der Vorstand | Das Büroteam | Das Kuratorium | Das Stiftergremium

 

Der Vorstand
Der Vorstand leitet und verwaltet die Stiftung. Derzeit gehören ihm folgende Personen an:

Dr. Thomas Bruhn Gregor Hintler Prof. Dr. Maike Sippel
     
     

Das Büroteam
Für Kommunikation, Spenderbetreuung und Koordination der Projekte sind in Teilzeit und ehrenamtlich zuständig:  

Helge Bork
Maike Grundmann Ingrid Banciu
Helge studierte in Deutschland, Mexiko, Polen, England und den USA. Sie hat einen BA in Sprachen (University of Wolverhampton), einen MA in European Studies (Exeter University) und einen MA in Soziologie. Zusätzlich absolvierte sie eine Weiterbildung in Internationalem Projektmanagement. Maike schloss im Mai 2005 ihr Studium an der FH Frankfurt als Dipl.-Betriebswirtin ab. Sie absolvierte ein Auslandssemester an der Universität Wien und ein studienintegriertes Praxissemester beim Umweltbundesamt. In ihrer Diplomarbeit befasste sich Maike mit der Umsetzung des CO2-Emissionshandels.

Ingrid hat ihr Studium der Politikwissenschaft und Neueren und Neuesten Geschichte Europas mit einem B.A. und M.A. abgeschlossen. Danach absolvierte sie ein Volontariat in den Bereichen Stiftungsmanagement und Public Relations bei der ZEIT-Stiftung.

     


Das Kuratorium

Frithjof Finkbeiner Ulrich Martin Drescher Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker Prof. Dr. Franz-Josef Radermacher
Frithjof Finkbeiner ist über den Vorsitz hinaus für finanzielle Aspekte zuständig. Neben der Stiftung Weltvertrag bringt er sich noch ehrenamtlich bei der Plant-for-the-Planet und der Global Marshall Plan Foundation ein. Außerdem ist er Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME. Mitbegründer und langjähriges Vorstandsmitglied des Unternehmerverbandes „UnternehmensGrün“, Zustifter der „Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen“ und Beiratsvorsitzender der „Solar-Fabrik GmbH“ Freiburg. Seit Jahren ist Ulrich Martin Drescher im Bereich Umweltschutz, Globalisierung und nachhaltige Entwicklung erfolgreich tätig.

Ernst Ulrich von Weizsäcker war von 1998 bis 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages und davor u.a. als  Direktor am UNO Zentrum für Wissenschaft und Technologie, und als Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie tätig. Er ist Co-Präsident des CLUB OF ROME und leitet seit 2002 den Bundestags-umweltausschuss.

Franz Josef Radermacher ist Professor für Informatik an der Uni Ulm und Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung. Er ist in vielen weiteren Initiativen  aktiv, so u.a. als Vizepräsident des Ökosozialen Forums Europa, als Mitbegründer der Global Marshall Plan Initiative und Mitglied im CLUB OF ROME.

       

Das Stiftergremium

Dem Stiftergremium gehören alle Gründungsstifter und Zustifter an. Das Stiftergremium beruft das Kuratorium, welches sich aus folgenden Personen zusammensetzt (in alphabetischer Reihenfolge):

Ulrich Martin Drescher, Udo Eitzenberger, Frithjof Finkbeiner, Karolin Finkbeiner, Armin Frey, Christopher Gohl, Maja Göpel, Torge Hamkens, Klaus-Peter Hosfeld, Michael Ihden, Eike Messow, Susanne Moecks-Carone, Karolin-Suzanne Perrot, Franz Josef Radermacher, Thomas Schauer, Joachim Schoeneich, Tobias Schulz-Hess, Maike Sippel, Surjo Raphael Soekadar, Gottfried Strobl, Roland Wenzel, Michael Willadt, Stephan Wrage